###left

Bodenmarkierungsbänder

Bodenmarkierungsbänder für den betriebsinternen Arbeitsschutz und Sicherheit

 

Bodenmarkierungsbänder, spezielle Bodenkennzeichnungen sowie Sicherheits-Laufroste tragen im Wesentlichen dazu bei die Arbeitsschutz- und Sicherheitsbestimmungen betriebsintern umzusetzen. Wobei Sicherheits-Laufroste für den individuellen Unfallschutz direkt am Arbeitsplatz zum Einsatz kommen und Markierungsbänder sowie Bodenkennzeichnungen, Markierungen sind, die definierte Bereiche, wie interne Fahrwege, Stellflächen oder Lagerplätze, flächenmäßig begrenzen oder mit Symbolen, z.B. Warnhinweisen auf eventuelle Gefahren aufmerksam machen. Dabei unterliegen Bodenmarkierungsbänder besonderen Anforderungen, generell soll ein Bodenmarkierungsband mindestens 50 mm breit sein und eine Signalwirkung haben. Je nach Einsatzort, Bodenbeschaffenheit und Belastung stehen unterschiedliche, ein- oder auch mehrfarbige Markierungsbänder zur Disposition. Für die optische Markierung von innerbetrieblichen Verkehrswegen in Montagehallen mit Staplerbetrieb hat sich FlexoLines bewährt. Das widerstandsfähige, selbstklebende langlebige PVC-Band mit gefasten Kanten ist einfach zu handhaben. Es ist in zwei Varianten (Klebestärken) als FlexoLines Standard für glatte bis leicht aufgeraute Industrieböden aus Kunstharz, Metall, PVC usw. und FlexoLines Extra für raue Böden aus Estrich und Beton erhältlich. Eine gut sichtbare Markierung von Arbeits- und Gefahrenbereichen sorgt für Sicherheit ist die beste Prophylaxe um Unfällen im Betrieb vorzubeugen.