###left

Anti-Ermüdungsmatten

Durch Anti-Ermüdungsmatten lässt sich Arbeitseffizienz erhöhen

 

Anti-Ermüdungsmatten sind spezielle Arbeitsplatzmatten, die das Risiko von Unfällen reduzieren und so zu einer erhöhten Arbeitseffizienz sowie einem gesteigerten Wohlbefinden beitragen. Mit ihnen kann der Gefahr von Arbeitsausfällen, Verletzungen und ähnlichen körperlichen Beschwerden, welche die Unternehmens- und Arbeitsproduktivität mindern, effektiv begegnet werden.

Anti-Ermüdungsmatten mindern außerdem die Wahrscheinlichkeit von Stürzen und erhöhen so die Sicherheit. Dies liegt daran, dass sie einen Anti-Rutsch Effekt herstellen. Da ca. 33% aller Unfälle am Arbeitsplatz auf ein Ausrutschen sowie andere Stürze zurückzuführen sind, ist dies ein nicht zu vernachlässigender Faktor, der bei der Erhöhung der Arbeitseffizienz zu berücksichtigen ist. Denn Arbeitsunfälle können zu vorübergehenden und dauernden Arbeitsunterbrechungen führen, die ein kostspieliges Nachspiel haben. 

Anti-Ermüdungsmatten bestehen, wie Ergonomiematten (häufig schlicht Ergomatten genannt) und andere Arbeitsplatzmatten auch, aus Materialien wie PVC und Gummi, was sie besonders langlebig macht. Ergonomiematten legen ihren Fokus vor allem auf gesundheitsschützende Aspekte. Sie sollen auch das wiederholte Ausführen einer Tätigkeit ermöglichen, ohne Gesundheitsschäden zu verursachen. Ergomatten sind also ebenfalls eine gelungene Investition.