###left

Arbeitsplatzmatten

Arbeitsplatzmatten als präventive Maßnahme für den Gesundheits- und Unfallschutz


Arbeitsplatzmatten sind eine vorteilhafte Lösung um in Bereichen mit vorwiegend stehenden Tätigkeiten die Gesundheit der Arbeitnehmer zu schützen und gleichzeitig Unfällen vorzubeugen. Speziell, nach arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Standards entwickelte Arbeitsplatzmatten für Steharbeitsplätze, die unter den Bezeichnungen Anti-Ermüdungsmatten, Ergomatten und Ergonomiematten erhältlich sind, sorgen für mehr Komfort und Sicherheit am Arbeitsplatz. Diese modernen Anti-Ermüdungsmatten beugen Ermüdungserscheinungen vor, reduzieren Muskelverspannungen, sind gelenkschonend und geben bei Geh- und Drehbewegung nach. Sie verbessern die Arbeitsleistung und sorgen bei jedem Steh-, Dreh- und Gehimpuls für ein angenehmes sicheres Trittgefühl. Die Ergonomiematten sind in verschiedenen Größen oder als Meterware für den individuellen Zuschnitt verfügbar. Geschäumte Materialien und ein- oder mehrlagige Ausführung mit speziellen, dem Arbeitsplatz entsprechenden Eigenschaften sowie mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen kommen in der Praxis zum Einsatz. So gibt es spezielle Ergomatten für Nass- und Trockenbereiche, für Arbeitsplätze mit glatten, feuchten, öl- oder spänebelasteten Böden, für Schweiß-Arbeitsplätze und ESD-Arbeitsplätze. Alle Arbeitsplatzmatten zeichnen sich durch beste Qualität, gute Laufeigenschaften, Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit aus. Welche Arbeitsplatzmatte zum Einsatz kommt hängt jedoch von der Art des Arbeitsplatzes und der Beanspruchungsintensitäten ab.