###left

Bodenmarkierungsbänder

Bodenmarkierungsbänder dienen zur Kennzeichnung verschiedener Bereiche und sorgen für die betriebliche Sicherheit.


Bodenkennzeichnungen werden oft genutzt um die Berufsgenossenschaftliche Vorschriften für Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung, kurz BGV A8 genannt, zu erfüllen. Man kann innerbetriebliche Fahr- und Laufwege sowie Lagerplätze Bodenmarkierungsbänder kennzeichnen. Gefahrenstellen können optisch hervorgehoben werden. Außerdem kann man unterschiedliche Bodenkennzeichnungen in Form von Symbolen statt Schilder anbringen. Dadurch können Hinweise effektiver mitgeteilt werden.

FlexoLines sind ebenfalls Bodenmarkierungsbänder, die selbstklebend und farbig sind. Typisch für die langlebigen FlexoLines sind die gefasten Kanten. Nach dem einfachen Anbringen können die Bänder umgehend belastet werden. Die Anwendungsbereiche sind Holz-, Beton- und Stahlböden.

Sicherheits-Laufroste dienen zum sicheren Zugang auf Dächern und in Gebäude sowie an Arbeitsplätzen. Dadurch kann der Schornsteinfeger das Dach sicher betreten und andere Arbeiten können durchgeführt werden. Die Rillen sorgen dabei für einen sicheren Halt. Sie verringern die Ausrutschgefahr. Man kann Sicherheits-Laufroste in verzinkter und farbiger Ausführung in unterschiedlichen Längen sowie Breiten erhalten. Die Materialauswahl beschränkt sich auf Holz, Kunststoff oder Metall.